Den Darmbewohnern auf der Spur

Mein Darm und ich

Einige Jahre- nein eigentlich knapp zwei jahrzehntelang litt ich unter Darmproblemen. Verstopfung, Durchfall, Blähbauch, Blähungen, Übelkeit – die ganze Palette. Da die Ärzte bei mir letztendlich nichts gefunden hatten, was auf eine bestimmte Krankheit hingewiesen hätte, wurde ich mit der beliebten Diagnose „Reizdarm“ nach Hause geschickt. Mich hat das aber nicht zufrieden gestellt. So bin ich nach und nach tiefer in die Materie eingetaucht. Zuerst habe ich einen Laktose-Intoleranz-Test gemacht, weil mir auffiel, dass ich nach einigen Milchprodukten immer ein Grummeln im Bauch hatte und unendlich müde wurde. Siehe da, der Test war positiv. Daraufhin habe ich meine Ernährung umgestellt und ich konnte zuschauen, wie es mir langsam besser ging. Aber es war in meinen Augen noch nicht gut genug.

Im Rahmen meiner Ausbildung zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin bin ich dann auf das Thema Darmreinigung gestoßen. Zack, ebenfalls ausprobiert. Was für eine Befreiung, sag ich Dir. Meine Beschwerden verflüchtigten sich immer mehr. Nach meiner zweiten Darmreinigung waren sie dann ganz weg. Keine Verdauungsprobleme mehr, keinen Blähbauch, sogar meine Pollenallergie ist nur noch minimal vorhanden (Kein Wunder: Im Darm sitzt rund 80 Prozent des Immunsystems. Und geht’s dem Darm gut, geht’s Dir auch weitestgehend gut.)

www.1fach-gesund.de


Ein Darmfloratest bringt die Erleuchtung

Ich wollte es nun aber ganz genau wissen: Wie sieht es aktuell in meinem Darm aus? Habe ich mehr gute als schlechte Bakterien? Ist meine Bakterienkolonie dort ausreichend divers zusammengesetzt? Und gibt es vielleicht doch noch Hinweise auf irgendwelche Entzündungen oder Unverträglichkeiten?

Durch andere mir bekannte Ernährungscoaches bin ich auf die Firma Biomes (Werbung unbezahlt, Produkt selbst gekauft) gestoßen und fühlte mich direkt angesprochen. Deren Analyse mit „INTEST.pro“ ist kein Vergleich zur klassischen Analyse der Darmflora beim Arzt (Kultivierung der Stuhlbakterien in der Petrischale). Diese hat nur ca. 15 % der Aussagekraft gegenüber der von INTEST.pro, da viele Bakterien in Kontakt mit Sauerstoff sterben. INTEST.pro analysiert die DNA der Darmbakterien mit einem modernen biotechnologischen Verfahren, wodurch man nahezu alle bekannten Bakterien identifizieren und quantifizieren kann. Und das konnte ich anhand meines Ergebnisses dann auch sehen. Einige Bakterienarten waren mir schon vorher bekannt, aber dass so viele unterschiedliche mit unaussprechlichem Namen in mir drin wohnen, hätte ich nicht gedacht.

Wer wohnt da in Dir und wie beeinflussen diese Bewohner Dein körperliches und psychisches Befinden

Da die Bakterien unterschiedliche Aufgaben in Deinem Darm erfüllen, beeinflussen sie Deinen körperlichen und geistigen Zustand enorm. Durch den Darmfloratest erhältst Du umfassende Informationen und Handlungsempfehlungen zu:

  • Schlaf- und Gemütszustand
  • Immunstärke
  • Verdauung
  • Darmflorabalance
  • Verstopfungsindikatoren
  • Entzündungsindikatoren
  • Kalorienverwertung
  • Intaktheit der Darmschleimhaut
  • Kurzkettige Fettsäuren (wirken sich positiv auf Deine Gesundheit aus, indem sie u. a. zur Verbesserung der Darmbarriere beitragen, Darmentzündungen reduzieren und die Vermehrung von schlechten Bakterien und Krebszellen hemmen)

Meine persönliche Auswertung

Gestern war meine Auswertung (nach ca. 3 Wochen Wartezeit) da und ich bin extrem begeistert. Mit meinem persönlichen Zugang, konnte ich mir diese direkt online anschauen. Ich kann diese aber auch als pdf-Dokument ausdrucken, um mir schriftliche Notizen darin zu machen. Die Analyse ist super umfangreich, gut erklärt und mit Grafiken untermauert.

Die Auswertung beginnt mit einer Gesamtübersicht zur Darmflora Balance – also ob sie intakt oder unausgeglichen ist – und meinen Stärken und Schwächen. Meine Balance ist gut, was mich freut, und ich sehe ganz viele grüne Häkchen bei den Stärken. Meine Schwäche hat mich allerdings total überrascht, und das Wissen darum macht den Test umso wertvoller für mich. Und zwar ist meine Kalorienaufnahme hoch. Grund dafür sind meine Darmfreunde Firmicutes, die sich in meinem Darm breit gemacht haben. Man geht davon aus, dass diese Bakterienart die in der Nahrung enthaltene Energie besser verwerten kann und Ballaststoffe in Zucker umwandelt, die der Körper allein nicht verdauen könnte und eigentlich einfach ausscheiden würde. Wenn Du nun einen hohen Anteil an Firmicutes-Bakterien in Deinem Darm hast, nimmt der Körper mehr Kalorien auf und Du legst schneller an Gewicht zu. Kompensierst Du das mit Sport, ist das nicht weiter dramatisch. Bist Du hingegen ein Couch-Potato, merkst Du das irgendwann auf der Waage.


www.1fach-gesund.de


Ernährungsempfehlungen auf Dich persönlich zugeschnitten

Das Tolle an der Analyse bei Biomes ist, dass man zu seinen Ergebnissen direkt auch Handlungsempfehlungen zur optimalen persönlichen Ernährungsweise und zu weiteren Maßnahmen erhält. Außerdem kannst Du Dir mit wenigen Klicks einen einwöchigen Ernährungsplan erstellen lassen, der auf Deine speziellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Hier kannst Du wählen, ob Du beispielsweise vegetarische oder vegane Gerichte zusammengestellt haben möchtest. Zudem kannst Du festlegen, ob diese Deinen Muskelaufbau, Dein Immunsystem oder eine Gewichtsreduktion unterstützen sollen. Heraus kommt dann eine schöne Sammlung mit Frühstücks-, Mittag- und Abendessen-Rezepten. Snack-Ideen bekommst Du noch on top.

www.1fach-gesund.de


FAZIT: Ich kann diese Analyse jedem wärmstens empfehlen, der beispielsweise unter folgenden Beschwerden leidet. Denn die Ursachen sind häufig im Darm zu finden…:

  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Durchfall, Blähungen
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien
  • Ständige Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit
  • Schlafprobleme
  • Psychische Beschwerden wie Depressionen oder Angststörungen
  • Hautprobleme
  • Gewichtsprobleme

Wichtiger Hinweis: INTEST.pro ist ein Lifestyle – und kein Medizinprodukt. Die von Biomes bereitgestellten Informationen oder Empfehlungen ersetzen keine medizinische Beratung und dienen keiner Behandlung von Krankheiten. Daher halte zusätzlich immer Rücksprache mit Deinem Arzt oder Therapeuten, wenn Du Fragen zu Deiner Gesundheit hast.

Dieser Text enthält unbezahlte Werbung.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hallo, ich bin Jean,

Deine ganzheitliche Gesundheits- und Ernährungsberaterin! 

Fühlst Du Dich ständig schlapp, leidest unter gesundheitlichen Problemen oder möchtest Dich einfach endlich gesünder ernähren? Dann bin ich die richtige Partnerin an Deiner Seite, die Dich auf Deinem Weg zu einem nachhaltig gesünderen Lebensstil begleitet.

So kann ich dir helfen

Ganzheitliche Beratung

Ob in einem persönlichen Gespräch, telefonisch oder per Video-Chat – ich berate Dich gern bei Deinen individuellen gesundheitlichen Problemen.